ChillingWithFriends
Skip
Forum
Post has published by

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Messenjah619 vor 1 Jahr, 3 Monate.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Anonym
    Inaktiv
    Member since: 27. März 2019

    GPU-Speicher-Beschränkung deaktivieren

    Bevor ihr irgendetwas anderes versucht, solltet ihr die GPU-Speicher-Beschränkung in den Spieleinstellungen deaktivieren. Um die Spieloptionen aufzurufen klickt ihr entweder im Startbildschirm bei den Verknüpfungen auf das Zahnradsymbol oder drückt im laufenden Spiel die ESC-Taste. Anschließend wählt ihr folgende Menüpunkte:

    Video -> Erweitert -> GPU-Speicher-Beschränkung -> Aus

    Diese Option ist standardmäßig aktiviert und begrenzt den Battlefield 1 zugewiesenen GPU-RAM – folglich auch die FPS. Da ihr in der Regel aber nur das Spiel laufen habt und die Grafikkarten genügend Speicher aufweisen – sofern es sich nicht gerade um ein Mittelaltermodell handelt – könnt ihr diese Option deaktiviern. Solltet ihr über eine kleine Weile hinweg keine Besserung bemerken, könnt ihr die Änderungen wieder rückgängig machen und einen der anderen Tipps ausprobieren.

    Dx12 deaktivieren

    Video -> Erweitert -> Dx12 aktiviert -> Aus

    Erhöht die Prozesspriorität von Battlefield 1
    Normalerweise sollte es zwar nicht notwendig sein, da sich das Betriebssystem selbst um die Ressourcenverwaltung kümmert, dennoch berichten einige Spieler davon, dass ihrem Battlefield 1-Prozess nicht genügend CPU-Power zugewiesen wird, weshalb eine manuelle Anpassung notwendig wird. Das Ganze geht relativ einfach:

    Startet das Spiel und drückt dann die Tastenkombination [STRG] + [UMSCHALTTASTE] + [ESC], um den Tast-Manager von Windows aufzurufen. Nutzer von Windows 8 oder früheren Versionen sollten direkt auf dem “Prozesse-Tab” landen, während Nutzer von Windows 10 zuerst zum “Detail-Tab” wechseln müssen. Dort sucht ihr aus der Liste den Eintrag “Battlefield 1.exe” heraus und führt einen Rechtsklick darauf aus.

    Im aufpopenden Kontextmenü schiebt ihr den Mauszeiger dann auf die Option “Priorität festlegen” – daraufhin öffnet sich ein Seitenfenster des Kontextmenüs – und klickt anschließend auf die Option “Hoch”. Echtzeit solltet ihr übrigens besser nicht wählen, da sonst andere wichtige Systemprozesse ins Stocken geraten können, was die Spieleleistung ebenfalls wieder beschneiden würde.

    Battlefield 1 Input Lag beheben

    V-Sync deaktivieren

    Vorweg: Je nachdem, wie euer System aufgebaut ist, kann es momentan zu einem extrem störenden Input-Lag durch V-Sync kommen. Das musst nicht so sein und ob dieses Fix das Problem auch behebt, ist auch mehr oder weniger ein Glücksspiel. Einige Nutzer berichten davon, dass sie danach ohne Probleme spielen konnten, bei wieder andere hat sich überhaupt nichts geändert. Bis auf Weiteres lautet der Ratschlag: V-Sync ein bei 144 Hz, ansonsten deaktivieren. Wollt ihr es selbst versuchen, müsst ihr eine kleine Konfigurationsdatei erstellen. Dazu geht ihr folgendermaßen vor:

    Beendet Battlefield 1, falls das Spiel läuft. Öffnet einen beliebigen Texteditor (Notepad, Editor etc.) und gebt in der ersten Zeile “GameTime.MaxVariableFps [Wert]” ein. Für “[Wert]” gebt ihr eure gewünschte Bildwiederholrate (z.B. 30 oder 60) ein. Speichert nun die Datei unter dem Namen “User” und der Dateiendung “.cfg” Hauptinstallationsverzeichnis von Battlefield 1 ab (zur not speichert ihr es als “User.cfg.txt” ab und ändert die Dateiendung nachträglich im Explorer). Bei einer Standardinstallation müsste der Pfad so aussehen: C:Programe (x86)>Origin Games>Battlefield 1.

  • Anonym
    Inaktiv
    Member since: 27. März 2019

    Irgendwo habe ich mal gelesen, dass es für den PC Einstellungen gibt wie “Höchstleistung” oder “Ausgeglichen.” Bringt das was, und wo finde ich die?
    Und wie sieht es mit Programmen die im Hintergrund laufen aus. Ich schließe zwar immer alle Programme bevor ich BF starte, aber es läuft ja trotzdem immer noch einiges. Gibt es da ne Möglichkeit die Programme im Hintergrund auf ein Minimum zu reduzieren, oder habe ich das bereits getan, indem ich alles schließe?

  • Mitglied
    Member since: 1. Oktober 2017

    Unter Windows 10 kannst du in den Systemeinstellungen unter “Energieoptionen” den Rechner auf “Höchstleistung” stellen, soll wohl die Performance und den Endergieverbrauch steigern, obs was bringt kann ich aber nicht sagen.

    Und wenn du den Taskmanager startest, kannst du in der Kategorie “Autostart” auswählen, welche Programme mit dem Systemstart ausgeführt werden sollen.

    Gruß

    Edit: Rechtscheibung war noch nie meine Stärke :X

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 3 Monate von  Messenjah619.
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

You must be logged in to reply to this topic.

A password will be emailed to you.
Zur Werkzeugleiste springen